Kürbis in aller Munde

0 No Comments

Der Kürbis ist ein vielseitige, faszinierende Erscheinung!Mit Kürbissen in vielen Farben, Formen und Größen verabschiedet sich der Sommer. Plötzlich sind sie da. Schön aufgebaut an den Strassenständen, in den Gemüsegeschäften, Bio-Läden und Wochenmärkten erinnern uns die Kürbisse daran, dass der Herbst nun Einzug hält. Und sofort werden unsere Gedanken aktiv. Uns kommen die vielen leckeren Rezepte in den Sinn, die wir zu Hause gesammelt, aber noch nicht alle ausprobiert haben. Vielleicht wagen wir uns dieses Jahr neben einer köstlichen Kürbissuppe zur Abwechslung an Kürbis süß-sauer eingelegt? Und muss es denn Hokkaido sein? Immerhin gibt es Kürbisse in mehr als 850 Sorten.

Kürbis in der Küche und bei Haloween

Aber nicht alle denken bei Kürbis an die Küche. Kürbisse laden auch zum Dekorieren im Garten oder in der Wohnung ein und bringen so einen Hauch von herbstlichem Flair.

Tradition hat der Kürbis auf jeden Fall an Halloween. Glaubt man den Erzählungen, dann stammt Halloween als Brauch aus Irland. Samhain, ein großes keltisches Fest bedeutet “Ende des Sommers” und wird beginnend am Vorabend von Allerheiligen gefeiert. An diesem Abend, so glaubten die Kelten, stehen die Tore zur Unterwelt offen. Halloween Kürbisse werden ausgehöhlt, mit Kerzen bestückt und vor der Haustür aufgestellt, um böse Geister abzuwehren.

Der Kürbis ist, wie wir sehen, eine vielseitige faszinierende Erscheinung. Der Kürbis schmeckt, ist unterhaltsam und last but not least, er ist auch richtig gesund. Der Kürbis besteht hauptsächlich aus Wasser, ist also kalorienarm und versorgt uns mit Beta-Carotin und Kalium und unterstützt mit der im Fruchtfleisch enthaltenen Kieselsäure den Aufbau von Bindegewebe, Haut und Nägeln.

Lassen Sie sich an den herbstlich kühlen Abenden von einer köstlichen Kürbissuppe von innen wärmen. Empfehlen möchte ich Ihnen eine Süsskartoffel Kürbissuppe nach Thai-Art, die die Bloggerin Vera Wohlleben für Dr. Grandel Kosmetik kreiert hat. Das Rezept finden Sie hier… : Süsskartoffel Kürbissuppe nach Thai-Art mit Korianderöl und Weizenkeim-Limetten-Gremolata.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.